Akupunktur

ist eine Stimulation genau definierter Punkte an der Körperoberfläche mit feinen Einmalnadeln.

Dabei wird das Qi in die physiologische Richtung gelenkt und Stauungen werden gelöst.

Meridiane kann man als « energetisches Netzwerk » des Körpers sehen, in denen Qi fließt.

Die Chinesische Arzneitherapie

verwendet vorwiegend Pflanzen oder Pflanzenteile, seltener tierische und mineralische Produkte, die sich aufgrund ihrer Eigenschaften, wie Temperatur und Geschmack unterscheiden, und je nach Diagnose kombiniert werden. 

Sie hilft, das energetische Gleichgewicht zu regulieren, Stauungen zu lösen, krankmachende Faktoren auszuleiten und Mangelzustände auszugleichen.

Puls- und Zungendiagnostik

ist eine wesentliche diagnostische Methode in der TCM. 

Unterschiedliche Pulsqualitäten und die Betrachtung der Zunge liefern Kenntnisse über Qi, Blut, Kälte, Wärme, Leere, Fülle oder Disharmonien im Körper.

ECS_1853 Kopie.jpg
ECS_1821.jpg